Volkstrauertag

Home / Aktuelles / Volkstrauertag
Volkstrauertag

Jedes Jahr werden zum Volkstrauertag in Bargum die Namen der Bargumer Gefallenen aus dem Zweiten Weltkrieg vorgelesen – insgesamt 47 Namen. Es gibt aber immer weniger Menschen, die diese Menschen noch gekannt haben und mit den Namen etwas anzufangen wissen.

Um sie zumindest ein bisschen aus der Anonymität heraus zu holen, haben wir in Karten eingezeichnet, wo die Bargumer Gefallenen gelebt haben. Im Gottesdienst wollen wir die Namen den entsprechenden Häusern zuordnen. In so viele Häuser musste damals der Postbote den traurigen Brief bringen, dass ein Ehemann oder Sohn, Bruder oder Vater verstorben ist. Wenn man sieht, wie viele Häuser betroffen waren, sieht man eindrücklich, wie schrecklich der Krieg ist und was für ein großes Geschenk der Frieden ist. Darum kann der Volkstrauertag als ein Danktag für den Frieden und als ein Bettag, dass dieser Frieden sich auch dahin ausbreitet, wo heute Krieg, Terror und Gewalt herrschen, als Mahn-und Gedenktag auch nie überholt sein.

Darum wäre es schön, wenn wieder mehr Menschen an diesem Tag teilnehmen. Zu wissen, dass man in einem Haus wohnt, in dem damals einer der Gefallenen gelebt hat, kann dabei eine zusätzliche Motivation sein, diesen Tag bewusst mitzuerleben.

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzbarkeit zu verbessern. Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen